viamedica - Stiftung für eine gesunde Medizin

Prof. Dr. med. Franz Daschner gründete die viamedica – Stiftung für eine gesunde Medizin mit dem Preisgeld des Deutschen Umweltpreises, den er im Jahr 2000 als bislang einziger Mediziner verliehen bekommen hat. Die Stiftung trägt die Ziele und Ideen von Herrn Prof. Dr. Daschner weiter, Nachhaltigkeit und Qualität in die Kliniken zu tragen - Ökologie mit Ökonomie.

Die Kampagne Klinergie 2020 – Energieeffizienz und Erneuerbare Energien für Kliniken steht dafür Ziele im Klimaschutz zu erreichen und mit der Umsetzung gleichzeitig Energiekosten zu sparen.

Viamedica Hand in Hand konzentriert sich auf das Kernthema von Prof. Daschner - Krankenhaushygiene und Krankenhausreinigung. Für die Bestrebung in der Krankenhaus- hygiene Qualitätsverbesserungen einzuführen, wurde der herausragende Hygieniker 2012 mit den Deutschen Qualitätspreis Gesundheit, des Vereins Gesundheitsstadt Berlin ausgezeichnet.

Die Krankenhausreinigung ist ein wesentlicher Teil der Krankenhaushygiene und ist ein wesentlicher Baustein zur Vermeidung von Krankenhausinfektionen. Aus diesem Grund war Herr Prof. Daschner maßgeblich an dem Aufbau der Kampagne und an der Konzeption der viamedica Hand in Hand – Schulungen beteiligt.

Zitat Prof. Dr. Daschner:

„Wenn wir es schaffen, das Miteinander von medizinischem Personal und den Reinigungsfach- kräften zu verbessern, den Reinigungskräften die Anforderungen der Krankenhaushygiene zu vermitteln und den Medizinern die Arbeitssituation der Reinigungskräfte zu verdeutlichen, haben wir einen gewaltigen Schritt zur Verbesserung der Qualität und zu mehr Zufriedenheit in der Krankenhausreinigung beigetragen. Für dieses Ziel werde ich mich mit der Kampagne viamedica Hand in Hand und mit der Durchführung der Schulungen und der Vergabe des Zertifikats intensiv einsetzen.“